Unsere Kernkompetenz: Fachmännische Sensor-Fertigung - Made in Germany

Skalierbare Sensoren-Produktion durch unseren Fertigungsstandort Hartha/Deutschland

Wir sind stolz darauf, dass alle Komponenten unserer Sensoren für die Wasseranalytik an unserem deutschen Produktionsstandort im sächsischen Hartha gefertigt werden. Dort beschäftigen wir unter anderem fachmännisch ausgebildete Glasbläser, die in der Zentrale in Meerbusch nahe Düsseldorf entwickelte, innovative Produkte mit unvergleichlicher Präzision fertigen. Durch den 2018 massiv ausgebauten und hochmodernen Standort Hartha können wir individuelle On-Demand Kundenanfragen bedienen und gleichzeitig Sensoren für die Desinfektions-, pH- und Redoxmessung in Großserien fertigen.
Kuntze-Membranglaeser

Membrangläser

AH / Hoch-Alkali-Hochtemperaturglas

Einsetzbar von pH 0 – 14. Sehr kleiner Alkalifehler. Je nach Bezugselektrolyt einsetzbar bis 135 °C.

LT / Spezialglas mit sehr geringem Widerstand

Schnelle Ansprechzeit durch niedrigen Widerstand. Einsetzbar von pH 0 – 12  von -5 – +60 °C.

SF / fluoridbeständiges Spezialglas

Einsetzbar bis 500 mg/I Fluorid über einen Messbereich von pH 1 – 11 bei Temperaturen bis 60 °C.

Diaphragmen

Zirkondiaphragma

Der Allrounder – Für geringeren Austausch mit wartungsfreundlichem Gelelektrolyt. Für salzarmes Wasser mit nachfüllbarem Flüssig-Elektrolyt.

Platindiaphragma oder Glasschliff

Für Reinstwasser mit sehr geringer Leitfähigkeit – Platinzwirn mit hoher Auslaufrate oder Glasschliff mit einstellbarerer Auslaufrate. Alternativ 3 Zirkondiaphragmen mit moderatem Elektrolytauslauf.

Teflondiaphragma oder Lochdiaphragma

Unempfindlich gegen Schmutz – Teflondiaphragma mit großer Oberfläche. Bei stark belastetem Wasser ein offenes Loch als Diaphragma, in Kombination mit hydrolysebeständigem Festelektrolyt.

Anschlüsse

S8-Steckkopf

Zweipoliger S8-Steckkopf mit drehbarem, farbigem PG 13,5-Gewinde.

Variopin-Steckkopf

Elektroden mit integriertem Temperaturfühler (Pt100 oder Pt1000) haben einen Variopin-Steckkopf mit PG13,5-Gewinde (drehbar).

Festkabel

Alternativ können unsere Elektroden auch mit Festkabel ausgeliefert werden, z.B. mit BNC, DIN-Stecker oder freien Kabelenden.

Unsere pH-Sensoren im Überblick

Zirkon® pH Universal

Vielseitig einsetzbar, wartungsarm, exakt: Zirkon® pH Universal Elektroden bieten eine zuverlässige Messung des pH-Wertes in vielen verschiedenen Anwendungen, z.B. in der Abwasserbehandlung, der Überwachung von Prozesswasser in industriellen Anlagen und in der Trinkwasserüberwachung.
Anwendungen
Trinkwasser
Prozesswasser
Abwasserbehandlung

Zirkon® pH Pool

Zirkon® pH Pool Elektroden wurden speziell für die pH-Wert-Messung im Schwimmbadwasser entwickelt: Sie liefern zuverlässige und exakte Resultate bei optimalem Preis-Leistungs-Verhältnis.
Die Messelektrode aus pH-Glas mit sehr niedrigem Widerstand gewährleistet schnelle Ansprechzeiten und der zusätzliche Salzvorrat sorgt für eine lange Lebensdauer.

Anwendungen
Pool & Spa

Zirkon® pH Process

Besonders zuverlässig in der Behandlung von Prozess- und Abwässern: Zirkon® pH Process Sensoren werden überall dort eingesetzt wo es zu größeren Wasserverunreinigungen kommen kann. Sie bestehen aus einem Hochalkali-Hochtemperaturglas, das Diaphragma ist je nach Anwendungsbereich in Platin, PTFE oder als Lochdiaphragma ausgeführt. Durch den Einsatz unseres bewährten TEPOX-Gels oder eine Festelektrolytes ist ein geringer Wartungsaufwand garantiert.
Anwendungen
Prozesswasser
Abwasserbehandlung

Zirkon® pH Process HT

Der Spezialist für Hochtemperaturanwendungen: Zirkon® pH Process HT Sensoren sind einsetzbar bis 135 °C und daher für den Einsatz in Sterilisationsanwendungen geeignet. Die Messelektrode besteht aus einem Hochtemperaturglas, das Diaphragma aus PTFE und ist deshalb besonders schmutzabweisend. Durch den Einsatz eines Festelektrolytes ist ein geringer Wartungsaufwand garantiert.
Anwendungen