DeutschEnglish
 
 Parameter / Chlordioxid 

Grundlagen

Chlordioxidmolekül

Chlordioxid ist bei 20 °C ein instabiles und nicht lagerfähiges, sehr giftiges Gas von scharfem, durchdringendem Geruch. Das Chlordioxid-Molekül besteht aus einem Atom Chlor und aus zwei Atomen Sauerstoff – ausgedrückt in der Summenformel: ClO2 Es ist in allen Aggregatzuständen äußerst reaktionsfreudig und wird daher in der Regel als verdünnte Lösung eingesetzt. Gasförmiges Chlordioxid, auch Gaspolster über Chlordioxidlösungen können zu explosionsartiger Zersetzung führen. Chlordioxid löst sich gut in Wasser, verflüchtigt sich aber leicht. In der Regel wird Chlordioxid direkt vor Ort hergestellt z.B. nach dem Salzsäure-/ Natriumchloritverfahren. So hergestellte Chlordioxidlösungen mit einem Gehalt von ca. 2 g/l ClO2 sind problemlos handhabbar und über mehrere Tage stabil.

 

Wirkung

Die Wirkungsweise des Chlordioxids beruht auf der Übertragung von Sauerstoff, so dass – im Gegensatz zum Einsatz von Chlor - keine chlorierten Desinfektionsnebenprodukte gebildet werden. Chlordioxid wird eingesetzt zur Bekämpfung von Biofilmen, Bakterien, Sporen, Hefen und Viren. Man geht davon aus, dass das ungepaarte Elektron auf die DNA übergeht. Diese zerbricht dann und löst so den Zelltod aus. Chlordioxid besitzt eine langanhaltende Depotwirkung im Desinfektionsprozess (einige Tage). Im Gegensatz zum Chlor hat der pH-Wert im Bereich pH 6-9 keinen nennenswerten Einfluss auf die Desinfektionswirkung und ebenso wenig auf die Messung von Chlordioxid.

 

Anwendungsbereiche

Die wässrige Chlordioxidlösung kann zur Desinfektion von Prozesswasser in Kühltürmen oder Luftwaschanlagen, zur Reinigung von Flaschen oder  Obst und Gemüse und zum Bleichen von Textilien oder Papier eingesetzt werden. Chlordioxid ist eines der wenigen Desinfektionsmittel, die für die Desinfektion von Trinkwasser zugelassen sind.

 

Dr. A. Kuntze Messverfahren

Schema Sensor

Bei der Chlordioxidmessung handelt es sich um eine potentiostatische Messung mit einer Messelektrode aus hochreinem Gold, einer Gegenelektrode aus reinem Gold und einer Bezugselektrode, mit der Chlordioxid selektiv gemessen wird.An der Messelektrode wird ein definiertes Potential eingestellt, die Messelektrode somit elektrisch aufgeladen. Treffen nun Chlordioxidteilchen auf die Oberfläche nehmen sie einen Teil der Ladung mit. Das Mess- und Regelgerät misst fortwährend die Spannung zwischen Mess-und Bezugselektrode und regelt das Potential der Messelektrode kontinuierlich nach. Der dazu benötigte Strom ist ein direktes Maß für den Chlordioxidgehalt.

 

Sie möchten die Chlordioxidkonzentration in Ihrem Wasserkreislauf messen?

Wir empfehlen Ihnen für die Messung von Chlordioxid unser Krypton K: Ein geprüftes Messsystem, das alle notwendigen Komponenten einer Messstelle enthält, inkl. Probennahmestelle!

Das Mess-System von Dr. A. Kuntze überzeugte die Prüfer beim IWW: Lesen Sie hier mehr.

Bei der Individuallösung wählen Sie eines unserer Messgeräte - entweder das K 100 ClO2 im Schalttafeleinbaugehäuse oder das K 100 W ClO2 im Wandaufbaugehäuse - dazu unseren membran-freien Sensor AuAu-600-OO-2-1-PG, unsere Durchflussarmatur GD 3VG mit definierter Anströmung, das Sensorenkabel 5 SCR-M12-AE-X und – wenn gewünscht - unsere patentierte Sondenreinigung ASR (mit eigenem Kabel). Gerne beraten wir Sie auch persönlich: 02150-7066-0

 

Messstelle - Krypton K
Messstelle - Individuell

 

Sie möchten die Chlordioxidkonzentration in der Raumluft überwachen?

Wir empfehlen Ihnen unser K 100 (W) Gas CLO2. Sie haben die Möglichkeit, einen oder zwei Sensoren des Typs GE 715 CLO2 anzuschließen. In dem Schaubild ist der mögliche Aufbau einer Messstelle für die Raumluftüberwachung in Lagerräumen dargestellt.

Gasmessstelle

Jedem Sensor sind zwei Grenzwerte zugeordnet, die separate Relais schalten. Der erste kann z.B. ein akustisches Signal auslösen: die Alarmierung erfolgt bei Überschreiten. Manuelles Quittieren schaltet das Relais aus. Der zweite Grenzwert könnte die Berieselung aktivieren – es kann eine Verzögerung eingestellt werden, so dass der Alarm erst schaltet, wenn der Grenzwert eine bestimmte Zeit überschritten wird. Dieser Alarm kann über den digitalen Eingang quittiert werden. Z.B. können Sie einen Türkontakt anschließen, sodass die Berieselung ausgeschaltet wird, sobald das Wartungspersonal den Raum betritt.

 

 


Plug & Play...
Unsere Mess-Systeme zur Desinfektionsmittelmessung enthalten alle notwendigen Komponeten und sind mit Sicherheitsfunktionen ausgestattet, die eine reibungslose Messung ermöglichen.

Druckfest...

Sie müssen Ihr Messwasser nicht mehr verwerfen. Dank unseres druckfesten Sensors und der druckfesten Armatur können Sie das Messwasser nach der Messung problemlos zurückführen.

Selbstreinigend...

Durch unsere patentierte automatische Sondenreinigung ASR ® ist der Wartungsbedarf drastisch reduziert. Die ASR hält die Sensorenoberfläche sauber einfach und umweltschonend durch die Elektrolyse von Wasser. Informieren Sie hier